• Terminanfrage (089) 85 63 62 31
  • Praxis München Schellingstr. 109a
  • Termin Anfrage

Selbstheilungskräfte mobilisieren

Die Eigenen Heilungskräfte zur Selbststärkung mobilisieren

Patienten-Empowerment – Selfempowerment 

 

Beratung, Therapie & Training für Frauen mit Brustkrebserkrankung

 

Empowerment für das „Immunsystem der Seele“          

Nach einer schwerwiegenden Diagnose wie z.B. Krebs, einer Autoimmunerkrankung oder einer sonstigen schweren, chronischen Erkrankung ist man häufig in der heutigen Zeit ganz auf sich allein gestellt, ohne Unterstützung und Begleitung. Man wird mit der DIAGNOSE entlassen und was dann?

Oft haben Frauen das Gefühl, der Krankheit hilflos und ohnmächtig ausgesetzt zu sein und nur noch ein leidender, nicht aber mehr ein selbst bestimmter und selbst denkender Mensch zu sein. Und man stellt sich nach der Diagnose folgende Fragen:

  • Was kann ich selbst für mich tun?
  • Was kann ich selbst zur Krankheitsbewältigung beitragen?
  • Was kann ich selbst tun, um meinen Krebs zu bekämpfen?
  • Wie kann ich dafür sorgen, dass die Krankheit nicht noch einmal zurückkommt? 
  • Wer kann mir in dieser schweren Lebenssituation helfen?
  • Wer kann mich unterstützen und mir beratend zur Seite stehen?

Es gibt Patientinnen, die ohne Unterstützung entscheiden können, wie ihr Weg in der Krankheit aussehen soll.

Andere Patientinnen sind mit diesen Fragen und der Situation überfordert. Sie brauchen dann kompetente Beratung!

Insbesondere Frauen mit Brustkrebs benötigen in dieser schweren Lebenslage individuelle Unterstützung und Beratung, damit sie die eigenen Selbstheilungskräfte mobilisieren können und ihre Selbststärkung steigern. Dieses nennt sich systemische Empowerment-Beratung- SELF-EMPOWERMENT.

Aus medizinisch-wissenschaftlicher Sicht gilt es als nicht erwiesen, dass der Verlauf von Brustkrebs durch die Förderung des Self-Empowerments (die Stärkung der Selbstheilungskräfte)  günstig beeinflusst werden kann. Die Patientinnen haben diesbezüglich jedoch keine Zweifel daran, dass durch „eigenes tun“ die Prognose verbessert werden kann.

Passendes Therapiekonzept finden

Medizinisches Wissen, ärztliche Erfahrung und allgemein anerkannte Behandlungsstandards sind wichtig, um das passende Therapiekonzept zu finden. Entscheidend für den Erfolg einer Behandlung ist aber auch das Empfinden der Patienten selbst: “Ich bin der Einzelfall und nicht nur eine Nummer im System oder in der Statistik. Dieses ist mein Weg und ich bin fest davon überzeugt, dass dies für mich der richtige Weg ist, ich gehe ihn selbstbewusst und insbesondere auch selbstbestimmt.“

Der Unterschied zwischen dem klassischen medizinischen Informationsgespräch und der Empowerment-Beratung ist, dass es bei der Empowerment-Beratung nicht in der Hauptsache um medizinische Belange geht, sondern es geht in erster Linie um die Anliegen der Patientin selbst und darum sie dabei zu unterstützen selbst zu entscheiden, wie sie ihre eigenen Kräfte (Ressourcen) entdecken, stärken und zur Krankheitsbewältigung einsetzen könnte (SELF-EMPOWERMENT).

Erst in den letzten Jahren hat die Medizin erkannt, dass es bei schweren Erkrankungen wie Krebs wichtig ist, auch das „Immunsystem der Seele“, die sogenannte Resilienz, zu stärken. Menschen, die sich angesichts einer schweren Erkrankung als Handelnde und nicht als Leidende und Behandelte erleben, können eine Therapie besser aushalten und unterstützen. Sie entwickeln sich zu Experten ihres Körpers und erkennen dadurch, was ihnen gut tut. Sie stärken ihre Selbstwirksamkeitserwartung = nämlich den Glauben etwas selber bewirken zu können (Albert Bandura)

Die Patientinnen werden mehr und mehr  „kompetente Patienten“ und das bedeutet:„Ich bin ein kompetenter Patient, eine kompetente Patientin, wenn ich mit und trotz der Erkrankung wieder normal leben kann“.

„Fitness-Training“ für das seelische Immunsystem

Ich unterstütze Sie dabei, wie Sie Ihre eigenen Kräfte entdecken, stärken und zur Krankheitsbewältigung einsetzen können und wie Sie Ihren eigenen Weg in der Krankheit gehen können.

Sie erhalten zusätzlich, wenn Sie das möchten, das notwendige Wissen über die Erkrankung und die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Behandlungsmethoden, komplementärmedizinische Behandlungen, aber insbesondere erlernen Sie Strategien, die Ihnen helfen, durch ihr persönliches Verhalten die Therapie zu unterstützen und ihren eigenen Weg zu gehen.

Angebot: Beratung, Therapie & Training für Patientinnen

Programm-Inhalte & Ziele:

  • Entwicklung und Förderung der Selbstheilungskräfte
  • Entwicklung des selbständigen/selbstbestimmten Handelns
  • Entwicklung der Fähigkeit zur Stärkung der eigenen „Ressourcenförderung/Motivation/Partizipation!“
  • Empowerment-Beratung + Training
  • Lebensrahmen neu gestalten
  • Stärkung der eigenen Patientenkompetenz

Die Patientinnen und Patienten sollen einen soliden und konkreten Handlungsrahmen zur Selbststärkung/Self-Empowerment bekommen, ihre durch die Selbststärkung angestrebten Ziele benennen können, ihre Ressourcen zur Selbststärkung kennen, über die Nutzung dieser Ressourcen Bescheid wissen, zum Self-Empowerment ermutigt und motiviert sein und konkrete Schritte zur Selbsthilfe formuliert haben, mit dem Ziel,  Gesundheitsexpertin für sich selbst zu werden und die eigene Patientenkompetenz zu stärken.

Dauer Trainingsprogramm:

Die Dauer dieses Verhaltenstherapeutischen Interventionsprogramms Selbststärkung – PatientenEmpowerment richtet sich nach dem Umfang Ihrer persönlich angestrebten Veränderungen.

Der Abstand zwischen den Coaching-Terminen wird flexibel auf Ihren persönlichen Beratungsbedarf abgestimmt. Über eine Verlängerung kann dann auf der Basis der bis dahin erzielten Ergebnisse entschieden werden.

Meine Empfehlung!

  • Grundlagen ca. 1x 90 Min.  
  • Gesamtes Trainingsprogramm: ca. 5x 60 Min.

Bitte nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!

Telefonisch unter: (089) 85 63 62 31

Per Mail (auf Link klicken) MAIL senden